pressespiegel

05 September 2018
Im Osten der DR Kongo ist Ebola ausgebrochen. Die dortigen Rebellentruppen erschweren es gegen die Epidemie vorzugehen.
29 August 2018
Ein verurteilter Kriegsverbrecher und Kinderschänder konnte sich in der DR Kongo als Kandidat für die Provinzwahlen aufstellen lassen. Die Wahlkommission plant ihre Entscheidung zu korrigieren.
17 August 2018
Zum ersten Mal bricht Ebola im Kongo in einem Konfliktgebiet aus, wo Armee und Milizen kämpfen.
14 August 2018
In Ostkongo wurden Transportwagen eines kanadischen Bergbauunternehmens von Mai Mai Milizen überfallen. Die Sicherheitslage für die Bevölkerung bleibt also weiterhin kritisch.
14 Juni 2018
Christine Tshibuyi, eine Journalistin aus Kinshasa, wurde vergangene Woche von einer bewaffneten Gruppe entführt. Nach gelungener Flucht musste sie wegen anhaltenender Einschüchterungen untertauchen.
28 Mai 2018
Der „Kivu Security Tracker“ beschreibt in seinem Situationsbericht vom Mai 2018 eine stetig steigende Zahl an Kidnapping-Vorfällen in der Nord- und Südkivu-Region der DR Kongo.
15 Mai 2018
Zwei Journalisten wurden aufgrund einer Reportage in der Nord-Kivu Region des Landes verwiesen. Grund dafür waren fehlende Visa und Akkreditierungen.
12 April 2018
Nach einem erneuten Angriff auf Parkaufseher im Virunga Nationalpark in der DR Kongo ist die Zahl von getöteten Aufsehern nun auf 175 gestiegen.
08 März 2018
Laut Zeugenaussagen wurden18 Angestellte des Kahuzi-National Parks von Milizanhängern entführt.
28 Februar 2018
Am Montag gab es in Kasai gewaltsame Auseinandersetzungen zwischen Milizen und der Nationalen Armee. Dabei kamen 15 Menschen zu Tode.
16 Januar 2018
Am vergangenen Wochenende begannen Truppen des kongolesischen Militärs einen Angriff auf die ugandische Rebellengruppe „Allied Democratic Forces“ (ADF).
14 August 2017
Nach insgesamt 9 Monaten Verbot, erhält der französische Rundfunksender RFI wieder ein Senderecht in der DR KONGO. Gleichzeitig kündigt RFI eine enge Kooperation mit einem staatl. Unternehmen an.
22 Juni 2017
Im Nordosten der DR Kongo ereigneten sich am 22.06.2017 heftige Schusswechsel zwischen der kongolesischen Armee und Milizionären, bei denen mehrere Bewohner verletzt wurden.
16 Mai 2017
Unter der Regierung Kabilas erfährt die Pressefreiheit in der DR Kongo immer stärkere Einschränkungen. Laut Berichten ereigneten sich zuletzt zahlreichen Fälle der Bedrohung von Journalisten.
14 März 2017
Mitglieder der Miliz Kamuina Nsapu fielen am Montag in Kazumba ein und zerstörten diverse Büros. Beim Überfall am Dienstag in Kananga hatten sie es offenbar auf die Stromversorgung abgesehen.
13 März 2017
In den mehreren Provinzen im Ost- und Zentralkongo hat sich ein Bündnis aus acht militärisch-politischen Gruppierungen gebildet, das verkündet hat, gemeinsam gegen die politische Klasse vorzugehen.
24 Februar 2017
Wie Reporter ohne Grenzen (RSF) berichtet, wurden in der DR Kongo mindestens vier Journalisten von Regierungsseite bedroht, weil sie über die von der FARDC verübten Massaker berichtet hatten.
05 Dezember 2016
In der DR Kongo haben Milizionäre die Hauptstadt der Provinz Kasai angegriffen. Es kam zu schweren Kämpfen, die zahlreiche Todesopfer forderten.
02 Dezember 2016
Am 29. November wurde in Bukavu im Osten der DR Kongo eine katholische Ordensschwester bei einem Raubüberfall ermordet.
29 November 2016
Im Osten der DR Kongo wurden bei einem Angriff der ethnischen Miliz Mai-Mai Mazembe mindestens 34 intern vertriebene Hutu getötet.