pressespiegel

17 September 2021
Acht Menschen wurden in der Nacht zum Donnerstag, den 16. in Butembo, Nord-Kivu getötet – mutmaßlich von der ADF.
17 September 2021
Die Nationalversammlung hat am 17. September 2021 die achte Verlängerung des Belagerungszustands genehmigt. 280 von 281 Abgeordneten stimmten dafür.
17 September 2021
Bintou Keita, und Premierminister Jean-Michel Sama Lukonde unterzeichneten am Mittwoch, den 15. Septmeber einen Übergangsplan für den gestaffelten Abzug der MONUSCO aus der DR Kongo.
16 September 2021
Bei Protestmärschen in der DR Kongo am Mittwoch, den 15. September kam es zu Polizeigewalt und mehreren Verhaftungen von Lamuka und NOGEC Mitgliedern, sowie der Verhaftung eines Journalisten.
06 September 2021
Mindestens 220 Milizionär:innen haben sich, laut dem Militär, seit August im Gebiet von Walikale in Nord-Kivu freiwillig der Armee der DR Kongo (FARDC) ergeben.
31 August 2021
Zwei erneute Attacken in der Gegend um Beni: 22 Menschen starben am Wochenende durch bewaffnete Gruppen. Am Montag, den 30. August verlassen viele Anwohner:innen ihre Häuser.
25 August 2021
Premierminister der DR Kongo Jean-Michel Sama Lukonde und führt seit Samstag, 21. August 2021 eine Bewertung der Maßnahmen im Zuge des Belagerungszustands in den Provinzen Ituri und Nord-Kivu durch.
20 August 2021
Laut einer Studie der Universität Kinshasa (UNIKIN) sind etwa zwei Millionen Menschen den Risiken einer Verschmutzung des Kasai und Kongo Flusses ausgesetzt. Das wurde am 19. August bekannt.
20 August 2021
Ein Angriff auf einen FARDC-Standort am 19. August, löst große Panik in Boga, Provinz Ituri aus. Viele Anwohner: innen sind geflohen und Geschäfte, Unternehmen und Taxis bleiben vorerst geschlossen.
20 August 2021
Spannungen zwischen den Provinzabgeordneten und den Militärbehörden in Nord-Kivu. Am Donnerstag, den 19. August, fordern die Zivilgesellschaft sowie die Baraza-Vereinigungen zur Versöhnung auf.
19 August 2021
Am Mittwoch, dem 18. August, wurden im Dorf Kisengo, in der Provinz Tanganyika mehrere Menschen von der Apa na Pale Miliz getötet.
19 August 2021
Die UN-Sonderbeauftragte der DR Kongo, Bintou Keita, verurteilt die Morde an zwei Journalisten in Nord-Kivu und Ituri scharf. Das schrieb sie in einem UN-Bericht vom 18. August 2021, laut Radio Okapi.
18 August 2021
Ruanda erhält für sein Quecksilber-Ausstiegsprojekt 250 Millionen Ruanda-Franc vom Minamata-Übereinkommen über Quecksilber. Das wurde bei einem Online-Treffen vom 9. bis 13. August bekannt.
18 August 2021
Die Nationalversammlung hat am Dienstag, den 17. August 2021, die sechste Verlängerung des Belagerungszustands in Ituri und Nord-Kivu beschlossen.
18 August 2021
Das Krankenhaus von Itendey, Provinz Ituri, wurde am vergangenen Wochenende von Patient:innen und Mitarbeitenden geräumt, nachdem es vermehrt Angriffe durch Milizen gab. Berichtet wurde am 16. August.
17 August 2021
Am Freitag, den 13. August, sind US-Spezialeinheiten eingetroffen, die die DR Kongo bei der „Terrorismusbekämpfung“ unterstützen sollen, das berichtet Radio Okapi. Doch die Aktion ist umstritten.
17 August 2021
Präsident Félix Tshisekedi hat ein neues Entwaffnungs- und Demobilisierungsprogramm ins Leben gerufen, doch nun soll ein ehemaliger Rebellenführer das Projekt koordinieren. Die HRW nimmt Stellung.
11 August 2021
Einem jungen Journalisten, der für das nationale kongolesische Radio und Fernsehen (RTNC) arbeitet, wurde am Samstagabend in Rutshuru in der Provinz Nord-Kivu die Kehle durchgeschnitten.
06 August 2021
330 weitere Kulunas, „städtische Banditen“ wurden am 5. August von Kinshasa nach Kanyama Kasese umgesiedelt. Laut der Regierung zur sozialen und beruflichen Wiedereingliederung.
05 August 2021
Jean-Michel Sama Lukonde, Ministerpräsident der DR Kongo ist am Mittwoch, dem 4. August, genau 100 Tage im Amt, die Nachrichtenseite RFI zieht Bilanz.