pressespiegel

13 Mai 2020
In der brundischen Provinz Cankuzo weisen viele Menschen Krankheitssymptome auf, die mit denen von Covid-19 übereinstimmen. Mehr als 14 Personen sind bereits gestorbenen.
05 Mai 2020
Ruanda lockert die aufgrund von Covid-19 verhängten Ausgangssperren wieder. Eine eingeschränkte Öffnung von Geschäften sowie Restaurants und Hotels ist ebenfalls erlaubt, Schulen bleiben geschlossen.
16 April 2020
Das Coronavirus hat sich in fast allen afrikanischen Staaten ausgebreitet. In der DR Kongo gibt es erneut Ebolafälle. Keins der Gesundheitssysteme ist annähernd gut ausgestattet - aber krisenerfahren.
14 April 2020
Ruanda und die Demokratische Republik Kongo gehören zu den Ländern, denen der Internationale Währungsfond (IWF) im Zuge der Corona-Krise für ein halbes Jahr ihre Schuldentilgung erlassen hat.
01 April 2020
Das burundische Gesundheitsministerium meldet die ersten beiden Covid-19 Fälle im Land. Die beiden Burunder, die zuvor nach Ruanda und Dubai gereist waren, wurden von anderen Patienten isoliert.
31 März 2020
Kardinal Ambongo richtet sich in einem Appell an die kongolesische Regierung, angemessene Maßnahmen parallel zur Ausgangssperre zu implementieren, um die Verbreitung des Covid-19 Virus zu verringern.
28 März 2020
In der Provinz Nord Kivu, im Osten der DR Kongo bestätigte der Arzt Dr. Jacques Muyembe am 27. März den ersten Fall des Coronavirus. Damit steigt die Gesamtzahl bestätigter Fälle im Land auf 54.
26 März 2020
Die Sonderbeauftragte des Generalsekretärs der Vereinten Nationen in der DR Kongo, Leïla Zerrougui, sichert den kongolesischen Behörden vollste Unterstützung dafür zu, die Bevölkerung zu schützen.
04 März 2020
Die deutsche Regierung stellt drei VN-Organisationen 50 Millionen Euro zur Verfügung, mit denen 180.000 Menschen in den von Konflikten erschütterten Provinzen Nord- und Südkivu geholfen werden soll.
03 März 2020
Seit kurzem ist auch die DR Kongo, neben neun weiteren afrikanischen Ländern, von der Heuschreckenplage betroffen. Kurz vor der Erntesaison bleibt diese Situation besorgniserregend.
16 Dezember 2019
Drei Diplomaten bei den VN in New York und Genf sowie in Japan wurden in die DR Kongo zurückgeholt, nachdem Disziplinarverfahren gegen sie eingeleitet wurden.
01 November 2019
Der Sondergesandte des VN-Generalsekretärs für Burundi, Michel Kafando, ist nach zweieinhalb Jahren zurückgetreten.
31 Oktober 2019
Der UNJHRO zählt 502 Fälle von Menschenrechtsverletzungen in der DR Kongo im September, einschließlich 77 außergerichtliche Hinrichtungen, die von Sicherheitskräften und Milizen begangen wurden.
30 Oktober 2019
Zwei NROs, Resource Matters und die Congo Research Group, bemängeln in einem neuen Bericht die Undurchsichtigkeit des Wasserkraftsprojekts Inga III.
10 Oktober 2019
In einer gemeinsamen Erklärung fordern mehrere zivilgesellschaftliche Gruppen die Europäische Union dazu auf, die Sanktionen gegen kongolesische Beamte der Kabila-Verwaltung nicht aufzuheben.
07 Oktober 2019
Der VN-Sondergesandte für die Region der Großen Seen lobte jüngste Fortschritte, jedoch bedürfen Menschenrechtsverletzungen und mangelnde Sicherheit nach wie vor dringende Aufmerksamkeit.
01 Oktober 2019
Angesichts der Vorbereitungen für die Wahlen im Jahr 2020, gab der burundische Außenminister Ezechiel Nibigira bekannt, die Regierung werde eine Einmischung von außen in die Wahlen nicht akzeptieren.
26 September 2019
Der Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation sieht die Ausbreitung des Ebola-Virus als rückläufig, gibt aber noch keine offizielle Entwarnung.
10 September 2019
Ruanda, das VN-Flüchtlingshilfswerk und die Afrikanische Union haben am 10.09. eine Absichtserklärung zur Evakuierung von Flüchtlingen aus libyschen Lagern unterzeichnet.
05 September 2019
Ein neuer Bericht der VN-Untersuchungskommission für Burundi bestätigt ein Klima der Angst und Einschüchterung ein Jahr vor den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen.