pressespiegel

18 September 2019
Präsident Félix Tshisekedi ist seit dem 17.09. zu einem mehrtägigen Staatsbesuch in Belgien. Der Besuch ist von strategischer Bedeutung, für diplomatische und wirtschaftliche Unterstützung.
10 Juli 2019
Obwohl Kongos neuer Präsident Tshisekedi mehrmals seine Entschlossenheit zur Bekämpfung von Korruption betont hat, bleibt die Korruptionsrate weiterhin hoch und zieht sich durch alle Bereiche.
09 Januar 2019
Die Hauptstadt Burunids hat mit Benzinknappheit zu kämpfen. Laut Präsident Nkurunziza sollten sich die Menschen einfach an die Knappheit gewöhnen.
25 Juni 2018
Ein burundischer sowie vier französische Staatsbürger wurden am 22. Juni 2018 in Bujumbura festgenommen. Sie stehen in Verbindung mit der Telekommunikationsfirma ITS und ihnen wird Betrug vorgeworfen.
14 Juni 2018
Zivilgesellschaftliche Organisationen in der DR Kongo verfassen einen Beschwerdebrief an die Firma Alphamin Bisie Mining und fordern u.a. die Wahrung von Menschenrechten und Umweltschutzrichtlinien.
01 Juni 2018
Trotz starker Anstrengungen seitens der burundischen Regierung wird der 20. COMESA-Gipfel nun doch nicht wie geplant in Bujumbura stattfinden.
31 Mai 2018
Ruanda schließt einen umstrittenen Werbevertrag im Wert von 34 Mio. Euro mit dem Fußballverein FC Arsenal ab. Geberländer von Entwicklungsgeldern kritisieren diese Investition.
29 Januar 2018
Israel versucht mit Ruanda Deals auszuhandeln, um geflüchtete Eritraer und Sudanesen aufzunehmen. Pro Flüchtling soll die Regierung Kagames 5.000 USD erhalten, doch die versprochene Arbeit bleibt aus.
30 November 2017
Die Kanadische Börsenaufsicht ermittelt gegen die Firma Katanga Mining, die mehrheitlich Glencore gehört und Kupfer sowie Kobalt in der DR Kongo abbaut. Schon länger bestehen Korruptionsvorwürfe.
20 November 2017
Die Organisation für den Kampf gegen die Korruption und ökonomische Veruntreuung OLUCOME fordert mehr Transparenz im Rohstoffsektor.
21 Juni 2017
Seit circa zwei Monaten leidet Burundi unter gravierendem Kraftstoffmangel. Jede Behörde hat dafür ihre eigene Erklärung, welche sorgen jedoch nur für mehr Verwirrung als für Klarheit sorgt.
13 Juni 2017
Angela Merkel hat gestern afrikanische Regierungschefs empfangen, um über Initiativen zu reden, welche durch wirtschaftlichen Aufschwung die derzeitige Massenflucht nach Europa eingrenzen sollen.
02 Juni 2017
Burundi leidet derzeit unter extremem Kraftstoffmangel, welcher droht der Wirtschaft, die nach Jahren der politischen Gewalt bereits instabil ist, weitere Schäden zuzufügen.
02 Mai 2017
Ruanda und die DR Kongo haben ein fünfjähriges Abkommen zur gemeinsamen Forschung nach Öl-Vorkommnissen im Kiwusee beschlossen, durch welchen die Grenze zwischen Ruanda und der DR Kongo verläuft.
26 April 2017
Zwei Jahre nach Beginn der Unruhen und ein Jahr nachdem die EU und andere Geldgeber die Finanzhilfen um 40 Prozent reduzierten, hat sich die wirtschaftliche Lage in Burundi dramatisch zugespitzt.
06 März 2017
Wie die "Thompson Reuters Foundation" berichtet, wendet der kanadische Konzern "Feronia" unlautere Methoden bei der Palmölproduktion an. Zahlreiche kongolesische Arbeiter wurden nicht bezahlt.
26 Oktober 2016
TV5 Monde beleuchtet die wirtschaftlichen Auswirkungen der anhaltenden politischen Krise in Burundi.
15 September 2016
Gemäss der FAO sind in Burundi aufgrund der anhaltenden politischen Krise dieses Jahr 2.3 Millionen Menschen von akuter Nahrungsmittelknappheit bedroht.
17 August 2016
Ruanda und Deutschland sind in den finalen Verhandlungen zu einem Vertrag, durch welchen Ruanda 84 Millionen Dollar erhalten würde.
03 August 2016
Die burundische Regierung hat den Export von Grundnahrungsmitteln verboten. Vor allem kleine Händler und Bauern leiden unter dieser Entscheidung.