What to expect from the Inter-Burundi Dialogue in Arusha

What to expect from the Inter-Burundi Dialogue in Arusha

Nachdem der interne Dialog erneut verschoben wurde, wird er heute in Arusha, Tansania fortgesetzt. Erneut fungiert der ehemalige Präsident Tansanias, Benjamin Mkapa, als Mediator zwischen den Fronten. Im Mai wurden schon erste Gespräche geführt um die politische Krise in Burundi zu lösen, jedoch waren essentielle Akteure wie das Oppositionsbündnis CNARED und die zivilgesellschaftliche Bewegung "Halte au 3e mandat" nicht eingeladen. 

Seitens der Regierung sollen sieben Regierungsmitglieder und mindestens acht Mitglieder der regierenden Partei CNDD-FDD an den Gesprächen teilnehmen. Die Mediatoren haben zudem einige Oppositionsparteien eingeladen, darunter Uprona, Radebu, Frodebu and Pader, aber auch der Parteiführer Agathon Rwasa der National Liberation Forces (FNL) wird anwesend sein. Obwohl das Oppositionsbündnis CNARED nicht als Einheit eingeladen wurde, angeblich damit die Regierung sich nicht aus den Gesprächen absetzt, wurde die Anzahl der eingeladenen Mitglieder des Bündnis auf 15 bis 20 Teilnehmer erhöht. Somit ist eine starke Delegation der CNARED vertreten, die auch am Dialog teilnehmen wird, da laut Aussagen des Bündnis, nicht gewollt wäre die Gespräche zu sabbotieren. 

Auch aus dem Millieu der Zivilgesellschaft wurden Organisationen eingeladen, die sich gegen Nkurunzizas drittes Mandat aussprechen, darunter Menschenrechtsverteidiger Pierre-Claver Mbonimpa. Ob andere Präsidenten von zivilgesellschaftlichen Organisationen wie Vital Nshimirimana (FORSC), Pacifique Nininahazwe of FOCODE und ACAT eingeladen sind ist noch unklar. 

Die Anwesenheit beider Seiten scheint aufzuzeigen, dass sie zumindest ein wenig bereit sind Kompromisse einzugehen. Mit den Mediatoren soll seitens der Opposition unter anderem die Niederlegung der Gewalt, die Wiederaufnahme der freien Medien und die Befreiung politischer Gefangenen besprochen werden.

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier nach. 

Ähnliche Pressespiegel

Aktuelles zum Thema

Erscheinungsdatum

12 Juli 2016

Themen

Dialog, Politik, Opposition