pressespiegel

10 Mai 2024
Im Territoire Kalehe in Süd-Kivu starben bei einem Bombenangriff, der der M23 zugeschrieben wird, drei Männer, drei Frauen und ein Kind.
08 Mai 2024
In der DR Kongo gehen vier Tage nach der Bombardierung eines Vertriebenenlagers in der Nähe der Stadt Goma, bei der mehr als 15 Menschen getötet wurden, die Verurteilungen weiter.
06 Mai 2024
Mindestens neun Menschen wurden am Freitag bei einem Bombenangriff auf ein Lager für Geflüchtete am Stadtrand von Goma getötet und Dutzende verletzt.
06 Mai 2024
Die kongolesische Regierung möchte, dass die UN-Mission trotz der Eskalation der Gewalt im Osten des Kongo bis Ende des Jahres abzieht.
03 Mai 2024
Ein umstrittener Gesetzentwurf zur Regelung von NRO in Ruanda hat die erste Lesung im Parlament passiert. Kritiker:innen stellen den Zeitpunkt des Gesetzentwurfs kurz vor den Wahlen im Juli in Frage.
02 Mai 2024
Kongos Justiz soll gegen den Erzbischof von Kinshasa ermitteln. Es geht um „Aufwiegelung der Bevölkerung“ und „Demotivierung der Streitkräfte“.
02 Mai 2024
Die Journalistin Sandra Muhoza steht seit dem 18. April unter Arrest. Ihr wird "Gefährdung der Staatssicherheit und ethnische Aversion" vorgeworfen und es droht ihr eine lebenslange Haftstrafe.
30 April 2024
Am Sonntag fand in Berlin ein Arbeitstreffen nach einem längeren Treffen zwischen Präsident Felix Tshisekedi aus der Demokratischen Republik Kongo und dem deutschen Bundeskanzler Olaf Scholz statt.
30 April 2024
Die Regenfälle halten seit September an. Die Regierung und die UNO-Vertreterin vor Ort rufen zur Hilfe auf.
26 April 2024
Angesichts der hohen Arbeitslosigkeit und der Wohnungskrise in Ruanda sind viele besorgt über den 272 Millionen Dollar schweren Deal mit Großbritannien, der von Menschenrechtsgruppen kritisiert wird.
24 April 2024
Während der Staat eine Intensivierung des Anbaus propagiert, um die Ernährungssicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten, experimentieren einige Bauern erfolgreich mit umweltfreundlicheren Techniken.
24 April 2024
Während der Bischofskonferenz der katholischen Kirche in Burundi wurde eine Erklärung vorgelesen, in der die Bischöfe insbesondere die autoritären Auswüchse der derzeitigen Machthaber anprangern.
18 April 2024
Die starke Präsenz der M23-Rebellen haben dazu geführt, dass sie die kongolesische Armee und die Wazalendo-Milizen nach Goma zurückgezogen haben, wo es immer wieder zu immer Zwischenfällen kommt.
08 April 2024
Auf die Anschuldigung, die M23 zu unterstützen, pocht Ruanda auf das Recht auf Selbstverteidigung und wirft der internationalen Gemeinschaft vor, sie während des Genozids im Stich gelassen zu haben.
19 März 2024
Sicherheitsquellen zufolge sollen in der DR Kongo bereits öffentliche Hinrichtungen von Militärangehörigen geplant sein, die der Zusammenarbeit mit den M23-Rebellen und Ruanda, beschuldigt werden.
18 März 2024
Die Truppen der Southern African Development Community sind nur in Goma und Umgebung stationiert, während die von Ruanda unterstützten M23-Rebellen in der Provinz Nord-Kivu immer Boden mehr gewinnen.
18 März 2024
Am Montag übernahm die M23, die laut UN-Experten von der ruandischen Armee unterstützt wird, die Kontrolle über Vitshumbi, einem strategisch günstig gelegenen Ort, ohne auf Widerstand zu stoßen.
04 März 2024
Internationale Diplomaten zeigen sich besorgt, dass sich der Konflikt im Osten der DR Kongo und Ruanda, in den inzwischen mehrere Länder Subsaha-Afrikas involviert sind, regional ausweiten könnte.
28 Februar 2024
Ein Zusammenschluss regionaler Streitkräfte aus drei afrikanischen Ländern, europäische Söldner und lokale Milizen kämpfen in der DR Kongo gegen die von Ruanda unterstützte Rebellengruppe M23.
19 Februar 2024
Die Kritik an der Entsendung südafrikanischer Soldaten in den Osten der DR Kongo, die die kongolesische Armee bei der Bekämpfung der M23-Rebellen unterstützen sollen, wächst.