pressespiegel

03 März 2016
Im Prozess gegen die 6 im Februar festgenommenen Aktivisten der Jugendbewegung LUCHA verschärft sich der Ton: die Staatsanwaltschaft fordert eine noch härtere Strafe.
01 März 2016
Ab dem 1. März soll in Burundi eine Zählung aller im Land lebenden Ausländer stattfinden. Sie haben nun zwei Monate Zeit sich bei der Polizei zu melden.
01 März 2016
Am 25. und 26. Februar hat Präsident Nkurunziza die Delegation der AU empfangen. Die 5 Staatschefs verkündeten die Entsendung von je 100 Militärexperten und Menschenrechtsbeobachtern.
25 Februar 2016
Human Rights Watch macht auf neue Gewaltszenarien in Burundi aufmerksam und fordert eine internationale Polizeipräsenz.
25 Februar 2016
In ihrem aktuellen Statement an die politischen Akteure der EU, UN und AU fordert die International Crisis Group klare Worte und Taten.
23 Februar 2016
Am Montagmorgen gab es vier Verletzte und vier Tote bei erneuten Granatenattacken an verschiedenen öffentlichen Orten in Bujumbura zu verzeichnen.
23 Februar 2016
UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon reiste nach Burundi, wo er hofft, unter anderem mit Nkurunziza darüber ins Gespräch zu kommen, wie die anhaltend schwierige Situation mit Hilfe der UN zu klären sei.
23 Februar 2016
Im Zuge der Vorbereitung für den Streiktag "ville morte" (16.Feb) in der DR Kongo wurden 6 LUCHA-Aktivisten in Goma verhaftet. Der Prozess startete am Donnerstag und wurde Freitag fortgesetzt.
18 Februar 2016
Nach einer Granatenexplosion im Viertel Ngagara von Burundis Hauptstadt Bujumbura gibt es vier Verletzte.
18 Februar 2016
Seit April 2015 wurde die Pressefreiheit in Burundi stark eingeschränkt, doch eine Zeitung überträgt immer noch Nachrichten aus dem sich im Abstieg befindendenen Land in die Welt.
17 Februar 2016
Nach dem erneuten Anschwellen der Gewalt in Burundi will die EU stärkere Maßnahmen gegen die burundische Regierung ergreifen.
17 Februar 2016
In der DR Kongo rief die Opposition gestern zum Generalstreik, dem sogenannten "Tag der toten Städte", als Protest gegen die Regierung auf.
15 Februar 2016
Burundi verzeichnet 4 Tote und viele Verletzte nach einer Serie von Granatenattacken am frühen Montagmorgen.
12 Februar 2016
Nach Vorwürfen der UN, Ruanda unterstütze die Rekruktierung und militärische Trainings burundischer Flüchtlinge, sollen diese nach Willen der Regierung auf andere Länder überführt werden.
12 Februar 2016
MINUSCA, die UN-Friedensmission in der Zentralafrikanischen Republik, entlässt drei burundische Offiziere wegen des Vorwurfs von Menschenrechtsverletzungen
10 Februar 2016
Bei einem gewaltsamen Zusammenstoß zwischen der FDLR und der Maï Maï-Bewegung in einem Ort in der Region Nord-Kivu im Osten der DR Kongo sind erneut 15 Tote und viele Verletzte zu verzeichnen.
09 Februar 2016
Die Gewalttaten und die Ermordungen in Burundis Hauptstadt Bujumbura nehmen wieder zu.
09 Februar 2016
In den letzten Tagen kam es wieder vermehrt zu Morden an der Zivilbevölkerung in der Region um die Stadt Lubero im Osten des Landes, nah der Grenze zu Uganda. Blauhelmtruppen intervenierten.
08 Februar 2016
Ein UN-Expertenbericht dokumentiert die Aussagen von brurundischen Kämpfern, die im Osten des Kongo in ruandischen Camps trainiert worden sind. Die ruandische Botschaft streitet die Vorwürfe ab.
08 Februar 2016
Die für Ende 2016 angesetzte Wahl in der DR Kongo wird nicht fristgerecht stattfinden. Die Opposition ruft zum Widerstand auf.