ÖNZ Reiseberichte zur DR Kongo und Burundi 2019

ÖNZ Reiseberichte zur DR Kongo und Burundi 2019

Während der Reise in die Region im September und Oktobern 2019 wurden zahlreiche Gespräche mit unterschiedlichen AkteurInnen geführt.

Kinshasa, Goma und Bukavu sowie Bujumbura waren die Anlaufpunkte, um sich vor Ort einen Eindruck der derzeitigen Situation zu verschaffen. In den Gesprächen mit AkteurInnen und PartnerInnen aus Zivilgesellschaft und Kirche sowie politischen VertreterInnen und AktivistInnen waren die aktuelle politische und wirtschaftliche Situation nach dem Regierungswechsel in der DR Kongo, die Menschenrechtssituation, Konfliktmineralien und die Ebola-Krise Thema. In Burundi ging es um die besorgniserregende menschenrechtliche Lage, aber auch die anstehenden Wahlen im Mai 2020. Die anhaltenden Fluchtberwegungen und die regionalen Spannungen wurden ebenfalls thematisiert.

Die ÖNZ-Reiseberichte der Koordinatorin geben eine umfassende Auswertung der zahlreichen Gespräche und Informationen während der zweiwöchigen Reise im September/Oktober 2019 in die DR Kongo und Burundi wieder.

Die Berichte finden Sie nebenstehend.

Aktuelles zum Thema

Erscheinungsdatum

28 Januar 2020

Themen

Menschenrechte, Politik, Wirtschaft, Konfliktmineralien