Publikationen

14 September 2021
Newsletter
Der dritte Newsletter dieses Jahr beleuchtet neben der Covid-19-Situation in den drei Ländern der Großen Seen Region, die außenpolitischen und innenpolitischen Ereignisse in der DR Kongo und Burundi.
Thema: Bergbau, Konflikt, Politik, Militär, Milizen, Menschenrechtsverletzung
30 September 2020
Newsletter
Der aktuelle Newsletter informiert über die Bilanz nach 100 Tagen unter neuer Regierung in Burundi, das Ende des Lockdowns in der DR Kongo, Verhaftung und Anklageverfahren in Ruanda und andere Themen.
Thema: Wahlen, Menschenrechtsverletzung, Vereinte Nationen, Gesundheit, COVID-19, Gewalt, Genozid, Verhaftung
16 Juli 2020
Newsletter
Der aktuelle Newsletter informiert über die neuesten Ereignisse in der Region der Großen Seen, beispielsweise die Regierungsbildung in Burundi und neue Gewaltausbrüche und Proteste in der DR Kongo.
Thema: Wahlen, Präsidentschaftswahl, Gesundheit, Gewalt, Milizen, Verhaftung
23 Juni 2020
Pressemitteilung
Nach dem Fachgespräch weisen die Internationalen Advocacy Netzwerke in einer gemeinsamen Presserklärung auf die akuten Menschenrechtsverletzungen im Zuge von Corona hin und fordern zum Handeln auf.
Thema: Menschenrechte, Menschenrechtsverletzung, COVID-19, Zivilgesellschaft, Regierung, Gewalt
06 Mai 2020
Analyse
Trotz bestätigter Covid-19-Fälle plant Burundi die Präsidentschaftswahlen am 20. Mai 2020 durchzuführen. Im GIGA Focus beschreiben Gesine Ames und Julia Grauvogel mögliche Szenarien und Konsequenzen
Thema: COVID-19, Präsidentschaftswahl, Pressefreiheit, Demokratie, Demonstrationen, Opposition
09 April 2020
Pressemitteilung
Der Corona-Virus breitet sich weltweit immer weiter aus. Besonders die Menschen im Globalen Süden sind den Auswirkungen des Virus oftmals schutzlos ausgeliefert.
Thema: COVID-19, Konflikt, Menschenrechte, EU, Internationale Gemeinschaft
28 Januar 2020
Analyse
Die ÖNZ-Reiseberichte geben eine umfassende Auswertung der zahlreichen Gespräche und Informationen während der zweiwöchigen Reise im September und Oktober 2019 in die DR Kongo und Burundi wieder.
Thema: Menschenrechte, Politik, Wirtschaft, Konfliktmineralien
18 Dezember 2019
Newsletter
Der vierte Newsletter informiert über die zunehmenden Einschränkungen in Burundi im Vorfeld der anstehenden Wahlen 2020, Spannungen in der Regierung in der DR Kongo und Spionage-Vorwürfe gegen Ruanda.
Thema: Menschenrechtsverletzung, Präsidentschaftswahl, Milizen, Demonstrationen, Regierung
24 Oktober 2019
Newsletter
Im dritten Newsletter 2019 geht es um die neue Regierung in der DR Kongo, die anhaltende Ebola-Krise im Süd-Kivu, angezweifelte Armutszahlen in Ruanda sowie die immer angespanntere Lage in Burundi.
Thema: Präsidentschaftswahl, Menschenrechte, Flüchtlinge, Wirtschaft
19 Juni 2019
Newsletter
Der zweite Newsletter 2019 behandelt den schwerfälligen Regierungsbildungsprozess unter Tshisekedi, den blutigen Konflikt in Ituri, Spannungen zwischen Ruanda und Uganda sowie die Lage in Burundi.
Thema: Menschenrechtsverletzung, Konflikt, Politik, Humanitäre Lage
03 Mai 2018
Newsletter
Unser aktueller Newsletter informiert Sie darüber, wie kongolesische Sicherheitskräfte auf Proteste von Kirche und Zivilgesellschaft reagieren und was sonst noch in der Großen Seen Region geschieht.
Thema: Menschenrechte, Konflikt, Gewalt, Demokratie
03 August 2017
Analyse
Bei den Präsidentschaftswahlen in Ruanda erscheint ein Sieg des amtierenden Präsidenten Paul Kagame so gut wie sicher, Gegenkanditaten haben kaum eine realistische Chance.
Thema: Präsidentschaftswahl, Konflikt
20 Juni 2017
Analyse
Wenn auch auf unterschiedliche Art und Weise, so haben sie doch eines gemeinsam: die Präsidenten von Ruanda, der DR Kongo und Burundi umgehen alle die in der Verfassung festgelegte Mandatsbegrenzung.
Thema: Konflikt, Demokratie, Präsidentschaftswahl
14 November 2016
Analyse
Die ÖNZ-Koordinatorin Gesine Ames ist im Juni 2016 für mehrere Wochen auf Dienstreise in Ruanda und in den Kivu-Provinzen der DR Kongo gewesen. Nun können Sie hier ihre Reiseberichte nachlesen.
Thema: Sicherheitslage, Zivilgesellschaft, Politik
15 Dezember 2015
Pressemitteilung
Nachdem am 11. Dezembers bislang nicht bekannte Täter Militäreinrichtungen in Bujumbura angegriffen haben, kam es während des Wochenendes zu einem extremen Anstieg der Gewalt mit über 100 Toten.
Thema: Menschenrechte, Konflikt, Gewalt